Craniosacrale Therapie

Craniosacrale Therapie ist eine alter­native medi­zinische Behandlungs­form mit den Händen.

Sie umfasst die Schädel­knochen, ihre gelen­kigen Ver­bindungen, die Wirbel­säule mit all ihren Anteilen und das Becken sowie das membra­nöse System.

Im craniosacralen Bereich lässt sich der primäre Respiration­smechanismus besonders gut erspüren und behandeln.

Alle Bereiche des Körpers stehen direkt oder indirekt mit der Wirbel­säule in Ver­bindung. Funkio­nelle Stö­rungen oder struktu­relle Schäden lassen sich hier ablesen. Umge­kehrt können Störungen an der Wirbel­säule zu Be­schwerden in anderen Körper­regionen führen.